Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

Veranstaltungen

Vortrag: Entwicklung der Kunststoffkarosserie P70/TRABANT – Wie es wirklich war

Wann?

17:00 - 19:00 Uhr

Wo?

August Horch Museum Zwickau gGmbH
Audistraße 7
08058 Zwickau
Tel: 0375 27 17 380
Fax: 0375 27 17 38 11

Beschreibung

Den ersten Prototyp des „P 50“  stellte das Forschungs- und Entwicklungszentrum aus Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) noch 1954 vor. Die Karosserie war zum Teil aus einem Kunststoff, bestehend aus Phenolharz und Baumwolle gefertigt. Der P 70 war eines der ersten Serienfahrzeuge mit Kunststoffkarosserie. In den Jahren 1955 bis 1959 wurden 36.151 Fahr­zeuge produziert. Die Serienfertigung des Trabant P50 begann ab Sommer 1958. 1963 folgte der Trabant P60 und ab 1964 der Trabant P601. Die neuartige Kunststoffhülle des Trabant hatte zunächst eine Reihe von Vorteilen wie Stabilität, Korrosionsfreiheit, Reparaturfreund­lichkeit und leichte Verfügbarkeit. Erst später wurden auch ihre Nachteile offenkundig.

Unser Referent Dr. Werner Reichelt gilt als einer der letzten Zeitzeugen und wird in seinem Vortrag über die Entwicklung der Kunststoffkarosserie authentisch berichten.

Eintrittspreise

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Entgelt von 3,- € erhoben (außer Besucher der Landesausstellung mit gültiger Eintrittskarte). Aufgrund der Pandemiesituation und der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter info@horch-museum.de unbedingt erforderlich.

Veranstalter

August Horch Museum Zwickau gGmbH
Audistraße 7
08058 Zwickau
Tel: 0375 27 17 380
Fax: 0375 27 17 38 11

Merkzettel

Merkzettel drucken
Suche
Datenschutzhinweise

Datenschutzerklärung